Börsenplätze im Ausland

Die Börsenplätze in New York

New York hat gleich mehrere wichtige Börsenplätze auszuweisen: die New York Stock Exchange (NYSE), die New York Mercantile Exchange (NYMEX) sowie die National Association of Securities Dealers Automated Quotations (NASDAQ). Als die “Königin der Börsen” gilt hierbei die altehrwürdige NYSE, seit Beginn des 20. Jahrhunderts hat sie die Rolle der Leitbörse inne. (Da sie im Übrigen in der Wall Street liegt, wird sie umgangssprachlich auch so bezeichnet). Sie ist nach wie vor das wichtigste Zentrum für die weltweite Börsenentwicklung. Der wichtigste amerikanische Aktienindex ist der Dow Jones Industrial Average (DOW, DJIA). Dieser umfasst dreißig der großen US-Aktien und ist weltweit der bekannteste Index. Daneben gibt es noch weitere wie beispielsweise den NASDAQ (im Bereich der Technologie), den Dow Jones Transportation Index (DJTA, im Transportbereich) oder den Dow Jones Utilities Index (DJUA, für Versorgerwerte).

Die Börse in Tokio

Die Börse in der größten Metropolregion der Welt zählt ebenfalls zu den wichtigsten Börsenplätzen weltweit. Wichtige Indizes sind hier der Nikkei 225 (umfasst 225 der wichtigsten Aktienwerte), der TOPIX 100 sowie der TOPIX Core 30. Japan wurde erst in den achtziger Jahren zur Weltwirtschaftsmacht, bedingt vor allem durch seine Autoproduktion und Audiogeräte. Auch die Börse, der Kabuto Cho, hat sich mittlerweile zur Nummer Zwei nach der Wall Street entwickelt. Allerdings hat der Nikkei-Index im Laufe der Jahre, bedingt auch durch die Rezession Japans in den neunziger Jahren, seit 1989 einen kräftigen Kursverfall verzeichnen müssen.

Die Börsen in London

Die Börse in London ist der älteste noch bestehende Börsenplatz der Welt. Gegründet bereits 1750, war die “London Stock Exchange” lange der wichtigste Handelsplatz auf der Welt, bedingt durch die wirtschaftliche und politische Bedeutung des Königreiches. Dies änderte sich nach dem Ersten Weltkrieg und heute ist London in etwa gleichbedeutend mit Frankfurt. Der wichtigste Londoner Aktienindex ist der FT-SE 100 (Financial Times Stock Exchange Index). Zudem gibt es in der britischen Hauptstadt noch zahlreiche weitere Terminbörsen wie u.a. die London International Financial Futures and Options Exchange (LIFFE) oder die London Metal Exchange.

Hinterlasse eine Antwort